Metropolregion Rhein-Neckar

Überregional

Neue Honorarordnung für Architekten und Ingenieure

Laut Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom 04.07.2019 entsprach die in Deutschland geltende Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) nicht dem Europarecht, da die Mindest- und Höchstsätze gegen die europäische Dienstleistungsrichtlinie verstießen. Seit dem 01.01.2021 ist daher eine Neufassung in Kraft getreten. Für alle seither abgeschlossenen Verträge gilt: Das Honorar für Architekten- und Ingenieurleistungen ist frei vereinbar; das Mindestsatzsystem entfällt. Allein durch Vereinbarung soll den Interessen von Architekten und ihren Kunden Rechnung getragen werden. Die Honorartafeln stellen nur mehr Orientierungswerte dar.

Weiterhin kann man das Honorar nach §7 Abs.1 S.1 HOAI2021 auch in Textform vereinbaren. Es ist dazu keine eigenhändige Unterschrift mehr erforderlich; eine E-Mail reicht aus. Die Honorarvereinbarung muss auch nicht mehr bei Auftragserteilung vorliegen. Ist sie nicht erfolgt, gilt der Basishonorarsatz. Später kann von beiden Seiten ein abweichendes Honorar in Textform vereinbart werden. Für Verträge, die vor dem 01.01.2021 geschlossen worden sind, gilt nach wie vor die vorherige HOAI. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert