Metropolregion Rhein-Neckar

Mannheim

Das neue Mannheimer Glücksteinquartier: So geht zukunftorientiertes Wohnen & Arbeiten

In zentraler Lage direkt am Hauptbahnhof entsteht auf ehemaligen Gleis- und Betriebsflächen der DB Bahn und einem früheren Industriegelände ein neues Stadtquartier für Dienstleister, Wissenschaftseinrichtungen und hochwertiges Wohnen. Das Glückstein-Quartier bietet alle Voraussetzungen, zu einem der attraktivsten Dienstleistungs- und Wohnstandorte der Metropolregion Rhein-Neckar zu werden. 

Auf dem 33 ha großen Gelände sind rund 100.000 m² als Baugrundstücke vorgesehen, die sich Investoren teilweise schon gesichert haben. Hauptsächlich entlang der Glücksteinallee und einschließlich der Bestandsflächen an der John-Deere-Straße entstehen im Endausbau ca. 169.000 m² Fläche für Büros, Verwaltung und Wissenschaft und dazu 91.000 m² Wohnfläche. Perspektivisch macht das ein Plus von ca. 4.600 Arbeitsplätzen und 1.500 Einwohnern in Innenstadtnähe.

Mit dem ICE erreicht man den Frankfurter Flughafen in 31 Minuten, Stuttgart in 36 Minuten und Paris in gut 3 Stunden. Mit dem Auto besteht optimaler Zugang zu sieben Autobahnen. Das Quartier integriert sich in den Stadtteil Lindenhof, eines der beliebtesten Mannheimer Wohngebiete mit gewachsener Versorgungsinfrastruktur.

Ausgezeichnet unter dem Motto „gemeinsam“

Der Hanns-Glückstein-Park auf dem Lindenhof ist mit dem Deutschen SPIELRAUM-Preis 2021 ausgezeichnet worden. Der umgangssprachlich nur „Glückstein-Park“ genannte Park wurde im Jahr 2018 mithilfe des Planungsbüros GREENBOX neugestaltet. Die Grünfläche wurde von 12.500 auf 20.000 Quadratmeter vergrößert und zu einem attraktiven Park umgestaltet. Der Park dient als grüne Verbindung zwischen dem bestehenden Stadtteil Lindenhof und dem neuen Hanns-Glückstein-Quartier. Zusätzlich zu den bestehenden 61 Bäumen wurden 35 weitere Bäume gepflanzt. Neu angelegte Wege durch den Park sind ganzjährig nutzbar und können auch mit dem Rollstuhl befahren werden. Die Wege führen die Linien der Straßen fort, die auf den Park zuführen. Besonderheit und Alleinstellungsmerkmal des Platzes ist ein hochwertiger, barrierefrei zugänglicher Spielplatz, der über ein Karussell verfügt, das auch von Kindern im Rollstuhl genutzt werden kann. Bereits jetzt haben die Mannheimerinnen und Mannheimer den Park samt Spielplatz gut angenommen und nutzen ihn ausgiebig. Nun wurde er mit dem Deutschen SPIELRAUM-Preis ausgezeichnet. Die baumbestandenen Rasenflächen bieten ausreichenden Spiel-und Bewegungsraum für ein großes Alters-Spektrum. Durch die Terrassierung entsteht eine subtile, psychologische Differenzierung der Freiraumnutzungen: Oben die Stadtvillen mit den gebäudenahen Freiflächen, auf Zwischenebenen der halböffentliche Übergangsbereich und schließlich auf »Bestandsniveau« der öffentliche Park. Eine Gesamt-Skulptur mit einzigartigem Charakter und hohem Wiedererkennungswert zeichnet den Ort aus. 

Zuvor wurde die Stadt Mannheim bereits für Beispielhaftes Bauen von der Architektenkammer Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Quartier des neuen Technischen Rathauses

Auch das neue Manheimer Technische Rathaus hat im Glücksteinquartier Platz gefunden. Es wurde von der GBG gebaut und wird von der Stadt angemietet. Seit September 2021 ist es Arbeitsstätte für rund 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung, hauptsächlich aus den Dezernaten IV und V (vormals im Collini Center). Mit 13 Stockwerken und moderener Glasfassade sticht das Technische Rathaus im Glücksteinquartier hervor. Das Gebäude erfüllt die Anforderungen des KfW-Effizienzhaus 55 Standard und ist barrierefrei. Höchste Energiestandards unter Einbeziehung alternativer Energien wie Photovoltaik-Flächen auf dem Dach tragen zum Klimaschutz bei und neue Bürostrukturen sorgen für eine offene, teambezogene Arbeitsweise. Mit der Möglichkeit zur Kinderbetreuung im eigenen Haus, im Stadtnest², präsentiert sich die Stadtverwaltung zudem als familienfreundlicher Arbeitgeber. Das Erdgeschoss steht Bürgerinnen und Bürger offen, mit einer Cafeteria und einem begrünten Innenhof mit Sitzplätzen.